Bei Berni...
Tipps und Tricks für den PC und die eigene Homepage. Erstellt mit dem Homepage-Designer der Telekom.

Programme die Jeder gebrauchen kann

Hier werde ich Programme empfehlen, die meiner Meinung nach hilfreich sind und die Arbeit mit dem Computer erleichtern.

Dabei werde ich Programme bevorzugen, die ich auch selber nutze oder genutzt habe, dadurch weiß ich, worüber ich schreibe. Wer selbst noch gute Erfahrungen mit dem einen oder anderen Tool gemacht hat und findet, dass es hier rein gehört, kann mir das gern mitteilen. Gebrauchen kann sie Jeder mal.

Der Revo Uninstaller ist ein Programm das die Uninstallfunktion von Windows übernimmt. Dabei nutzt es erst die Routine des zu deinstallierenden Programms und sucht anschließend nach übrig gebliebenen Teilen des Selbigen. Dabei wird nicht nur die Registrie nach vergessenen Einträgen durchsucht sondern auch die Festplatte nach Daten oder Ordner durchstöbert. Wird etwas gefunden, zeigt Revo Uninstaller das sehr übersichtlich an und fragt ob das gefundene gelöscht werden soll. Mit einem Klick wird dann der ausgewählte Datenmüll entfernt. Das ist deshalb gut, weil es Platz spart und die Registrie sauber hält. Vergessene Einträge machen zwar nicht wie vielfach behauptet den Computer langsamer, können aber bei einer Neuinstallation störend sein und sie bei einigen Programmen sogar verhindern. Das der Computer durch solche Fragmente langsamer wird, ist schon lange nicht mehr der Fall. Windows lädt beim Hochfahren nur noch benötigte Daten in den Speicher und übersieht diese Einträge einfach. Bei der großen Anzahl von Einträgen, (bei einem normalen Betriebssystem ca. 500000) spielt es auch keine Rolle ob da einige überflüssig sind. Was mich immer wieder erstaunt, ist die Tatsache, dass viele User ihren "Papierkorb" bis am Rand gefüllt haben. Das nimmt eine menge Platz ein und sollte wirklich nicht sein. Spätestens nach einer Woche sollte man wissen, ob die gelöschten Dateien wirklich weg können und sie dann unwiderruflich löschen. Das übernimmt der Uninstaller übrigens auch. 

Des Weiteren bietet der Revo Uninstaller noch einige Tools, die das Leben mit Windows vereinfachen. So lassen sich die Autostarteinträge bearbeiten und löschen denn bei vielen Programmen ist es nicht notwendig, dass sie beim Windowsstart mitgeladen werden. Auch temporäre Dateien und Internetspuren des Browsers können gesucht und gelöscht werden. Alles in Allem ein meiner Meinung nach gutes und nützliches Programm.

Paint.NET ist ein Grafik- und Bildbearbeitungsprogramm, das für Windows XP und den Nachfolgern entworfen wurde. Das Programm wird an der Washington State University mit Hilfe von Microsoft entwickelt und ist Freeware. Paint.Net steht vielen teuren Programmen in Funktion und Ergebnis kaum nach. Es läßt sich durch viele Plug-Ins erweitern und sollte auf keinen Computer fehlen. Das Programm ist eine erstklassige Bildbearbeitungs-Software für Windows-Rechner zum Nulltarif und läuft auf allen Windows-Versionen, auch auf dem neuen Windows 10. Alternativen gibt es genug, z. B. GIMP, das aber sehr viel komplizierter in der Bedienung ist.

MediaMonkey ist eine Musikverwaltung der Extraklasse. Wer eine große Musiksammlung sein Eigen nennt, sollte sich das Programm auf jeden Fall mal ansehen. Es kann alles, was man von einer Musikverwaltung erwartet und noch ein wenig mehr. CD`s rippen oder brennen, kein Problem für das Tool. Zusammenstellen von Playlisten, das Abspielen und anzeigen des Liedertextes, sowie das Abspielen von Musikvideos, alles wird anstandslos erledigt. Mir gefällt das Programm sehr gut, deshalb habe ich auch schon seit mehreren Jahren die Goldversion. Für Leute, die ein Last.fm-Profil haben und dort mit dem MediaMonkey "scrobbeln" wollen, gibt es dort auch die neue Version des MM-scrobblers.Man sollte erst die Last.fm-Software frisch installieren und dann den scrobbler für MM. Danach hat man unter "Extras" - "Optionen" im Bereich "Archiv" einen neuen Eintrag. Dort gibt man noch seine Daten ein, speichert ab und los geht es. Das funktioniert so bei allen Windows-Versionen, auch mit dem ende Juli erscheinenden neuen Windows 10. 

Adblock Plus ist, wie der Name schon sagt ein Werbeblocker. Mit Hilfe von ADP können Sie Werbung aus einer Website entfernen. Die Anwendung versteckt auf Webseiten aufdringliche Werbung wie Werbebanner, Pop-ups oder Videowerbung vor den Augen des Anwenders und lädt Werbeelemente oder Tracking-Pixel erst gar nicht aus dem Web herunter, was das Laden der Seiten zum Teil enorm verkürzt. Die Nutzung des Add-ons ist umstritten denn man darf nicht vergessen, dass sich viele Seiten durch Werbung finanzieren und ohne diese gar nicht machbar wären. Zumindest könnten die Angebote nicht kostenlos sein, denn die Erstellung und Unterhaltung einer Webseite, Forum oder Netzwerk kostet nun mal Geld. Einige Anbieter übertreiben es aber und man wird von der Werbung regelrecht erschlagen. Ob man den Blocker nun nutzt, sollte jeder für sich selbst entscheiden. Ich persönlich nutze ihn und habe ihn auf Seiten, bei denen ich die Werbung nicht als zu aufdringlich empfinde, deaktiviert. Den eigentlichen Sinn der Werbung erfülle ich trotzdem nicht, denn anklicken tue ich diese Links so gut wie nie, was in manchen Fällen auch besser ist, denn wie überall gibt es auch dort schwarze Schafe und man kann nur hoffen, dass die eigenen Schutzmechanismen gegen ungewollte Malware erfolgreich greifen und so eine Infizierung verhindern. Ich kann das Add-on weder empfehlen, noch davon abraten, das muss jeder für sich selbst entscheiden.

AVS4YOU ist eine Sammlung von Multimediadateien, die eigentlich das gesamte Spektrum abdeckt. Die Besonderheit ist, das man wenn man ein Programm erwirbt, automatisch alle anderen in vollem Umfang mitbenutzen kann. Der Preis ist einmalig günstig, ich kann ihn hier aber nicht verbindlich nennen weil er durch spezielle Angebote laufend wechselt. Im Moment kostet ein Jahresabbo 29.-€ ohne Mehrwertsteuer und für nur 10 € mehr, bekommt man das unbefristete Paket. Man kann mit den Programmen Videos, Bilder, Dokumente oder Audiodateien erstellen, bearbeiten und konvertieren und auf CD, DVD, in die meisten Netzwerke,Facebook etc. oder als Datei auf seinen PC speichern. Die Programme sind leicht zu bedienen und mit etwas Übung kann man fast alles damit machen. Durch ein Verwaltungsprogramm kann man alle Programme, die man noch braucht, nachladen und durch eine Updatefunktion immer auf dem neuesten Stand halten. Es lohnt sich auf jeden Fall, sich die Programme mal näher anzuschauen. Einfach den Link am Beginn dieses Artikels aufrufen.

LightShot, ein ScreenShot-Programm für jeden Browser

Es gibt viele Add-Ons für den Browser, die mehr oder weniger Interessant und Notwendig sind. Etwas was man öfter mal braucht, ist ein Screenshot-Programm um die Darstellung seines Bildschirms oder einen Teil davon für andere zugänglich zu machen. 

Das von mir bevorzugte Add-on ist LightShot, welches ich für den FireFox verwende, was es aber auch für jeden anderen Browser gibt.Mit LightShot kann man einen Screenshot also ein Abbild des Bildschirms, machen und zwar von jedem erwünschten Teil, auch in Videos oder Flashdarstellungen. Man kann bequem mit der Maus den gewünschten Teil auswählen, abspeichern, drucken, bearbeiten oder ins Netz hochladen. Letzteres ist oft wichtig denn nicht überall kann man Bilder einfügen. Ich habe zum Beispiel schon im Chat Hilfestellung geben können, indem ich den relevanten Teil meines Bildschirms auswählte, dann auf „hochladen“ klickte und nun nur die Adresse im Chat veröffentlichte. So konnte mein Gesprächspartner sehen, was ich meinte und der Fehler war schnell gefunden.  

Man sollte sich die Browser und die Desktopversion laden dann hat man für alle Gelegenheiten das richtige Tool zur Hand. Das Add-On für den Fire Fox gibt es hier: LightShot .  Ich finde, dass es eines der besten Tools auf diesem Gebiet ist und nutze es häufig. 

LG. Berni

Coppermine-Galerie

Die Coppermine-Galerie ist ist ein Fotogallerie-Skript. Benutzer können Bilder mit einem Webbrowser hochladen (Thumbnails werden dabei automatisch erzeugt), Bilder bewerten, Kommentare hinzufügen und E-Cards versenden. Der Administrator kann die Galerien verwalten und große Mengen von Bildern zur Galerie hinzufügen, die zuvor per FTP auf den Server übertragen wurden. Support für Multimediadateien wurde unlängst hinzugefügt. Bilder werden in Alben gespeichert, und Alben können nach Kategorien gruppiert werden. Das Skript unterstützt eine Vielzahl von Benutzern, und jeder Benutzer kann eine eigene Albengruppe einrichten. Das Skript unterstützt auch mehrere Sprachen und verfügt über ein Themensystem. Die Möglichkeiten sind riesig und die Galerie läßt sich relativ leicht an alle Gegebenheiten anpassen.

Da es öfter Probleme beim Update gibt, hier mal eine kurze Anleitung:

Man kann ein Update machen, in dem man einfach ein neues CPG in ein separates Verzeichnis hochlädt, die alten Config-Dateien dort einbaut und per Update-Script alles auf den aktuellen Stand bringt.
Ich mach das eigentlich immer so, weil die Galerie dann eine relativ geringe Offline-Zeit hat. 

* Das downgeloadete cpg-Archiv entpacken

* Alle (neuen) Files - außer dem Ordner 'albums' auf den Server uploaden, dem Verzeichnis aber einen anderen Namen geben, z.B. neu davor.

* die Datei config.inc.php aus dem Ordner include/ in das neue Verzeichnis kopieren.

* den bisherigen Coppermine-Ordner in "CPG_alt" oder ähnlich umbenennen. In der Galerie die Wartungsseite einschalten.(Beginn Offline-Zeit)

* Den Ordner "albums" aus "CPG_alt" in die neue Version kopieren. Bei größeren Galerien lieber nur verschieben weil das Kopieren lange dauern kann.

* Eventuelle geänderte Designs und Plugins in die neue Version kopieren.

* Das Verzeichnis der neuen Coppermine-Installation so umbenennen wie die alte ursprünglich hieß (also so, dass deine gewohnte CPG-URL wieder stimmt).

* Browser aufrufen und http://www.deinedomain.de/deincopperminepfad/update.php aufrufen (URL natürlich entsprechend auf deine CPG-Installation anpassen). Dadurch wird Coppermine 'intern' upgegraded und die Datenbank auf die neue Version angepasst.

(Ende Offline-Zeit), nicht vergessen die Wartungsseite in CPG wieder abzuschalten.

* Schauen, ob alles funktioniert (ggf. ein paar Tage abwarten) und dann den Ordner "CPG_alt" vom Server löschen.

Die Galerie habe ich inzwischen in diese Seiten Includiert, wer Interesse hat, kann sich gerne an mich wenden um eventuell nötige Hilfe zu bekommen.

Bernd Gollin

Teamviewer

Teamviewer ist ein Programm, das man unter Anderem zur Fernwartung nutzen kann. Ich selbst nutze es öfter mal um Leuten, zum Beispiel beim Aufbau ihrer Homepage, zu helfen. Ich kann mich damit auf den PC der Leute einloggen und ihnen zeigen, was sie machen sollen oder selbst die Änderungen durchführen. Ich brauche dazu die ID des Hilfesuchenden, die er mir übers Telefon nennen kann und ein Passwort. Das ist eine völlig sichere Angelegenheit denn der Gesprächspartner sieht was ich mache und kann die Verbindung auch jeder Zeit kappen. Ich kann das nur empfehlen und nutze es auch zur Fernwartung meines eigenen Computers.