Bei Berni...
Tipps und Tricks für den PC und die eigene Homepage. Erstellt mit dem Homepage-Designer der Telekom.

Tipps und Tricks zum Homepage Designer der Telekom


Seit Dezember 2017 gibt es den neuen Homepage Designer der Telekom. Der Umstieg scheint gelungen, denn das Arbeiten mit dem Designer ist einfach und macht Spaß. Er hat ein angenehmes Design und ist sehr übersichtlich gestaltet. Die Telekom arbeitet daran, alle mit dem Creator erstellten Seiten zum neuen Homepage Designer zu migrieren damit auch die Bestandskunden mit dem Homepage Designer arbeiten können. Bisher bekommen nur Neukunden automatisch den Homepage Designer.

Ansicht des Homepage-Designer

Wie man sieht, ist er völlig anders, als der Creator. Die Menüpunkte sind nicht nur oben, sondern auch in einer Seitenleiste links, auszuwählen. Auf die verschiedenen Möglichkeiten, gehe ich im Einzelnen noch ein.

Im Menü "DESIGN / LAYOUT" finden wir die Auswahl der Designs, wenn wir aber im Bearbeitungsmodus des Homepage-Designers sind, haben wir uns ja sicher schon ein Design ausgesucht, deshalb gehe ich gleich zum nächsten Punkt in diesem Menü. "Farben". Ich muss leider doch noch eine Anmerkung zum Design machen. Hat man vor, Unterseiten in seine Homepage einzubauen, sollte man entweder ein Design mit der Navigation an der Seite wählen oder die Unterseiten nur in der unteren Ebene der Navigation einbauen. Hat man eine Unterseite in der oberen Reihe, läßt es sich später nicht über die Navigation aufrufen. Das ist sehr unbefriedigend, läßt sich aber nicht ändern.

Farben Grundeinstellung

Hier finden wir die Grundeinstellungen für die verschiedenen Abschnitte unserer Homepage. Wir können den Hintergrund genauso verändern, wie den Kopfbereich, Navigation etc. und natürlich auch den Hauptbereich. Wenn wir jetzt etwas schreiben oder eine neue Seite im Homepage-Designer öffnen, werden diese Grundeinstellungen geladen und wir haben automatisch die gewünschten Farben. Als nächstes kümmern wir uns um die Schriftarten.

Schriftarten auswählen

Man kann hier die Schriftarten, Schriftgröße, Style etc. auswählen. Die Auswahl gilt dann für unsere gesamte Homepage. Möchte man also die Größe einer Überschrift oder die Schriftart später ändern und es geht nicht, sollte man hier reinschauen denn über das normale Schreibmenü geht es nicht immer, was mich am Anfang auch etwas verwirrte.

Kommen wir zum Punkt "INHALTSELEMENTE"

Inhalteselemente einfügen

Wenn man das öffnet, ist man ersteinmal im Menü "Widgets" und sieht oben, die aus dem Creator bekannte Auswahl an Widgets. Was sofort auffällt, ist das die Auswahl "Bild" fehlt und auch "Widget" ist nicht zu finden. Beides ist aber möglich, wird halt nur anders aufgerufen. Um einzelne Bilder hochzuladen und zu veröffentlichen, benutzt man das Menü "Bilder und Videos" am linken Rand und der Punkt "Widget" heißt jetzt einfach "Embed", was ja auch richtiger ist, denn wir wollen ja etwas einbetten. Die Auswahl ist etwas größer geworden und nicht Jeder wird alles brauchen aber das war ja im Creator auch nicht anders. Die wichtigsten Punkte werde ich hier auch noch erklären.


Wie laden wir ein einzelnes Bild hoch und zeigen es dann in unserer Homepage? Das geht recht einfach, indem wir "INHALTSELEMENTE" aufrufen und dort links aus dem Menü "BILDER UND VIDEOS" wählen. Wir können natürlich auch mehrere Bilder auswählen und sie in einem Rutsch hochladen.

Bilder hochladen

Hier dann "Eigene Daten verwalten" anklicken und in dem sich öffnenden Menü das Verzeichnis öffnen, in dem wir die Bilder haben möchten und anschließend "Daten hochladen wählen.

Bilder speichern

Dann schließen wir das Fenster wieder und sind nun wieder im Menü mit den Verzeichnissen. Jetzt unser Bild auswählen und an die Stelle ziehen, an dem es sein soll. Nun tippen wir auf das Zahnrad und sagen, was passieren soll, wenn man das Bild anklickt, geben den Alternativtext ein und vielleicht noch einen Untertitel und fertig.

Die Einstellungen

Klickt man oben die Einstellungen an, kommt man automatisch in das Menü mit den SEO-Einstellungen.

Einstellungen

Hier kann man Eingaben zu den Browser- und Suchmaschineneinstellungen machen. Man kann Titel, Schlagworte und Beschreibung eingeben. Das sollte man aber leer lassen. Besser ist es diese Angaben für jede Seite gesondert abzugeben denn die Einstellungen in diesem Menü gelten für die gesamte Homepage und das ist nicht sinnvoll. Wobei man die Schlagworte getrost außer Acht lassen kann, denn die werden von Google schlichtweg übersehen. Google sucht sich die Suchbegriffe aus dem Inhalt der Seiten selbst aus.


Im Menü "Favicon" kann man sich ein Favicon basteln. Das sind die kleinen Bildchen, die dann im Browser vor dem Seitennamen angezeigt werden.

Favicon


Man kann leider kein eigenes Favicon in das Feld ziehen, das macht aber nichts denn wenn wir das Favicon in unser Stammverzeichnis laden, finden die meisten Browser es selbst. Man muss nur auf den richtigen Dateinamen "favicon.ico" und der kleinen Schreibweise achten.

So sieht es aus, das Favicon

 
Die Einstellung "STATISTIKEN" ist ja selbsterklärend, darauf brauche ich also nicht weiter eingehen.

Das Menü "MOBILE WEBSEITE" funktioniert inzwischen ganz gut.Man kann mit dem Designer eine eigene Version der Seite machen, die mobil optimiert ist. Man kann alle oder nur bestimmte Seiten darin aufnehmen, Head- und Footerbeschriftung anders gestalten und hat verschiedene Module, die auch für die mobile Darstellung optimiert sind.

Die Einstellung "FACEBOOK" macht für mich wenig Sinn aber wer es braucht...Naja...

Einfügen von anderen Programmen

Wenn man andere Programme, wie zum Beispiel meine Galerie oder das Gästebuch einfügen möchte, so geht das recht einfach. Das Modul "Embed" hat mehr Möglichkeiten, als das Modul "Widget" im Creator. Möchte man zum Beispiel eine responsive Seite einbinden, braucht man keinen Code mehr. Man gibt einfach die Adresse im Feld "Art der Einbindung" ein, zieht das Widget soweit auf, wie wir es zur Darstellung unserer Seite brauchen und das war es schon. Einfacher geht es nicht.

Problematischer kann es sein, die Seite oder das Programm auf seinen Webspace zu verwalten. Ich habe ja z.B. die Coppermine-Galerie integriert. Dazu habe ich einfach die Schnellinstallation aus dem Homepage-Center genutzt. Es ist ja die einfachste Art, man braucht sich um nichts zu kümmern, die Datenbank wird automatisch angelegt und Ruckzuck steht die Galerie im Netz. Möchte man nun aber ein Update machen, ein neues Theme auswählen oder sonstige Plugins installieren, wird man davon überrascht, dass der Server das nicht zuläßt und mit einer Fehlermeldung abbricht. Das liegt daran, dass die Rechte bei der Installation alle auf "Nur lesen" gesetzt werden. Um dies zu ändern, müssen wir die Rechte halt anpassen. Ich benutze dazu "Wise-FTP 9", das es als kostenlose Version im Homepage Center gibt. Im Moment ist es allerdings nicht ladbar weil die Telekom diesen Teil noch erneuert. Es soll aber bald wieder möglich sein. Benutzen kann man eigentlich jedes FTP-Programm, sie Unterscheiden sich da kaum.

Man geht also zum gewünschten Ordner, macht einen Rechtsklick und wählt "Eigenschaften" aus.

Schreibrechte vergeben


Es reicht, wenn wir nur bei "Besitzer" einen zusätzlichen Haken bei Schreiben machen und das dann abspeichern. Nun können wir Dateien in diesen Ordner speichern.

Bei einigen Programmen ist es zum Ausführen eines Updates nötig, später die alten Dateien zu löschen aber auch das ist aus dem gleichen Grund nicht möglich. Da es mühselig wäre, jedes einzelne Verzeichnis freizugeben, wählt man hier die Funktion "Attribute mit Schablone setzen". Hier macht man die gleichen Haken und sagt "OK". Jetzt werden halt alle Unterverzeichnisse mitbearbeitet.

Schreibrechte für alle Ordner

Eine Checkbox zufügen

Um eine Checkbox für das Kontaktformular einzufügen, rufen wir das Formular auf, gehen auf Bearbeiten, Feld zufügen und wählen die Checkbox.

Checkbox einfügen

Dann wählen wir "Aktion" das ist der Bleistift. Dort geben wir alle nötigen Angaben ein, nicht vergessen, das als Pflichtfeld auszuwählen und speichern.

Felder